Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Überwiegend wird ein Mietwertgutachten zur Bestimmung der Miete einer bestimmten
Wohnung im Falle eines Mieterhöhungsverlangens des Eigentümers oder Verwalters
in Auftrag gegeben. Auch Amtsgerichte können in Streitigkeiten bezüglich der
Mieterhöhung ein solches Gutachten in Auftrag geben.

Das Mieterhöhungsverlangen muss nach geltendem Recht dem Mieter schriftlich und
begründet unterbreitet werden. Bezug kann der Vermieter/ Hausverwalter in dieser
Begründung auf eine Mietdatenbank, auf die Anpassung an die ortsüblichen
Vergleichsmieten oder ein Sachverständigen-Gutachten nehmen.

 

Was ist ein Mietwert?

 

Der Mietwert ist das Entgelt, welches der Mieter dem Vermieter für die Gebrauchsüberlassung
der Mietsache schuldet. Die Nebenkosten werden separat berechnet. Die ortsübliche Miete
ist nach § 558 BGB das übliche Entgelt, das in der Gemeinde oder vergleichbaren Gemeinden
für nicht preisgebundenen Wohnraum vergleichbarer Art, Größe, Ausstattung, Beschaffenheit
und Lage gezahlt wird. Als Orientierungshilfe zur Ermittlung der ortsüblichen Vergleichsmiete
kann der Mietspiegel der Gemeinde dienen, den Sie bei den Bürgerämtern Ihrer Stadt erwerben
können.

 

Wofür wird ein Mietwertgutachten benötigt?

 

Mietwertgutachten dienen meistens dazu gerichtliche oder außergerichtliche Streitigkeiten über
die Höhe des Mietzinses beizulegen, aber auch um z.B. gegenüber dem Finanzamt kalkulatorisch
angesetzte Mieten für eigengenutzte Räume
zu belegen. Im Mietwertgutachten wird die
ortsübliche Miete für das zu bewertende Objekt ermittelt. Damit kann der tatsächliche
Mietzins auf Angemessenheit überprüft werden.

 
 

Wer kann ein Mietwertgutachten in Auftrag geben?

 
Auftragsberechtigte sind
·        die Eigentümer/ Nutzer/ Mieter des jeweiligen Grundstückes, der jeweiligen Immobilie
·        Eigentümer von grundstücksgleichen Rechten (Pachtverhältnisse, Erbbauberechtigte o.ä.).
·       vom Eigentümer bevollmächtigte Personen (i.d.R. Hausverwalter und Anwälte)

·      Gerichte in deren Zuständigkeit ein eventueller Mietrechtsstreit fällt